Aktuelles

Aktuelles

Gebrauchtmarkt wieder offen ...

Gebrauchtmarkt wieder offen ...

... liebevoll und neu gestaltet!

Wir haben die Zeit der Firmenschließungen genützt und unseren Gebrauchtmarkt neu gestaltet.

 

Oft passiert es, dass Möbel und größere Objekte nach Entrümpelungen gar nicht im Gebrauchtmarkt landen, da durch unser Netzwerk direkt ein Endverbraucher gefunden wird.

 

Künftig wird jedoch vermehrt daran gearbeitet, dass im Gebrauchtmarkt mehr Artikel zwischengelagert werden um zum Verweilen und Stöbern einzuladen. Auch Kleinartikel und Dekostücke sollen künftig durch unseren Laden den Besitzer wechseln.

Sie sind herzlich eingeladen vorbeizukommen ... selbverständlich arbeiten wir auch hier wieder unter allen erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen!

 

Vorübergehend geänderte Öffnungszeiten:

Mo - Do:    08.00 - 12.00 Uhr sowie 12.30 - 17.00 Uhr

Fr:              08.00 - 12.00 Uhr

 

 

Schindel und Holz

Bürgeraustr. 31
9900 Lienz
Österreich

Tel. 0043 4852 69880
Fax. 0043 4852 69880-5

office(at)schindel-holz.at
www.schindel-holz.at

 

Öffnungszeiten:

Mo - Do: 08:00 - 17:00 Uhr
Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

Sozialökonomische Betriebe...

... sind auf den ersten Blick Betriebe wie jeder andere auch. Arbeitszeiten, Aufträge, Buchhaltung, Qualitätssicherung usw. sind selbstverständlicher Bestandteil des täglichen Arbeitsablaufes. Die Betriebe stellen Produkte her oder bieten Dienstleistungen zu Marktpreisen an.

Auf den zweiten Blick ist die Idee hinter der Gründung erkennbar: Die Wiedereingliederung von langzeitarbeitssuchenden, arbeitsmarktfernen und schwer vermittelbaren Menschen in den freien Arbeitsmarkt.

Ziel ist die Schaffung von Arbeitsplätzen. Durch die befristete Beschäftigung und eine gezielte persönliche und fachliche Qualifizierung soll der Übergang von der Arbeitslosigkeit in das reguläre Beschäftigungssystem ermöglicht bzw. erleichtert werden. Die Kosten für diesen zusätzlichen Aufwand werden teilweise durch Fördermittel finanziert, die restlichen Betriebskosten werden durch Verkaufserlöse erwirtschaftet. Die Betriebe sind nicht gewinnorientiert sondern investieren in eine nachhaltige Betriebsentwicklung.

 

Wir stellen uns der Herausforderung, wirtschaftliche und soziale Ziele zu verfolgen.