Archivbeitrag

Aktuelles

... aus aktuellem Anlass:

... aus aktuellem Anlass:

Kürzungen im Sozialbereich

LIEBE KUNDINNEN UND KUNDEN der Schindel und Holz Betriebe!

 

Wie man den Medien aktuell entnehmen kann, stehen wir vor der Herausforderung massive Kürzungen umsetzen zu müssen.
 

 

Das bedeutet NICHT, dass wir bei unseren Produkten und Dienstleistungen sparen oder kürzen werden!
 

 

Im Gegenteil: Hohe Qualität in Produkten und Dienstleistungen und zufriedene KundInnen sind neben unseren MitarbeiterInnen das wichtigste Kapital auf dem wir unsere Zukunft sichern können!!

 

 


Ja, es wird unter den aktuellen Vorzeichen nicht möglich sein, alle GEFÖRDERTEN Arbeitsplätze zu erhalten. Das trifft leider die, die am meisten Unterstützung benötigen...

Aber wenn es uns gelingt die Eigenerwirtschaftung zu halten oder sogar auszubauen, können wir zumindest Strukturen erhalten um unter anderen Vorzeichen jenen zu helfen, die wirklich Hilfe brauchen!!!

Montag, 15.05.2017

Schindel und Holz

Bürgeraustr. 31
9900 Lienz
Österreich

Tel. 0043 4852 69880
Fax. 0043 4852 69880-5

office(at)schindel-holz.at
www.schindel-holz.at

 

Öffnungszeiten:

Mo - Do: 08:00 - 17:00 Uhr
Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

Sozialökonomische Betriebe...

... sind auf den ersten Blick Betriebe wie jeder andere auch. Arbeitszeiten, Aufträge, Buchhaltung, Qualitätssicherung usw. sind selbstverständlicher Bestandteil des täglichen Arbeitsablaufes. Die Betriebe stellen Produkte her oder bieten Dienstleistungen zu Marktpreisen an.

Auf den zweiten Blick ist die Idee hinter der Gründung erkennbar: Die Wiedereingliederung von langzeitarbeitssuchenden, arbeitsmarktfernen und schwer vermittelbaren Menschen in den freien Arbeitsmarkt.

Ziel ist die Schaffung von Arbeitsplätzen. Durch die befristete Beschäftigung und eine gezielte persönliche und fachliche Qualifizierung soll der Übergang von der Arbeitslosigkeit in das reguläre Beschäftigungssystem ermöglicht bzw. erleichtert werden. Die Kosten für diesen zusätzlichen Aufwand werden teilweise durch Fördermittel finanziert, die restlichen Betriebskosten werden durch Verkaufserlöse erwirtschaftet. Die Betriebe sind nicht gewinnorientiert sondern investieren in eine nachhaltige Betriebsentwicklung.

 

Wir stellen uns der Herausforderung, wirtschaftliche und soziale Ziele zu verfolgen.