Impressum

Impressum

Allgemeine Informationspflichten lt. E-Commerce-Gesetz (§ 5 ECG)

 

 

 

Medieninhaber:

Fa. SCHINDEL UND HOLZ

Verein OSPA - Verein zur Förderung und Durchführung von Osttiroler Sozialprojekten für Arbeitssuchende

Bürgeraustraße 31

A-9900 Lienz

Tel.:+43 (0) 4852 69880

Fax: +43 (0) 4852 69880-5

E-Mail: office@schindel-holz.at

Web: www.schindel-holz.at 

Ust.IDNR: Steuerfrei (Sozialökonomischer Betrieb)

 

Bankverbindung:

DolomitenBank Osttirol-Westkärnten eG

BIC:  OVLIAT21XXX

IBAN:  AT73 4073 0000 0000 6432

 

Gerichtsstand:

Bezirksgericht Lienz

 

Webdesign:

Weblayout und Grafik: agentur@ideeal.at, Ing. Clemens Schleifer

Technische Umsetzung: stotter@itfix.at, Werner Stotter

 

Allgemeine Nutzungsbedingungen:

Der Nutzer anerkennt, dass die Nutzung der von der Fa. SCHINDEL UND HOLZ angebotenen Dienste im Internet ausschließlich unter Anwendung dieser allgemeinen Nutzungsbedingungen erfolgt.

Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass die Fa. SCHINDEL UND HOLZ keine Verpflichtung übernimmt, die von ihr im Internet angebotenen Dienste unterbrechungsfrei und jederzeit abrufbar zu halten.

Sowohl die Zurverfügungstellung als auch die Nutzung der Dienste und Inhalte der Fa. SCHINDEL UND HOLZ unterliegen den einschlägigen gesetzlichen Regelungen insbesondere des Datenschutzes, des Urheberrechts sowie 

des Marken- und Musterschutzes.

 

Die auf den Internetseiten der Fa. SCHINDEL UND HOLZ wiedergegebenen Inhalte dienen, trotz eingehender Recherche und Aufarbeitung, lediglich zur Information. Für dennoch enthaltene Fehler kann keine wie immer geartete Haftung übernommen werden. Weiters erklärt sich die Fa. SCHINDEL UND HOLZ als nicht verantwortlich für den Inhalt von Internetseiten, auf die mit einem Link verwiesen wird.

Schindel und Holz

Bürgeraustr. 31
9900 Lienz
Österreich

Tel. 0043 4852 69880
Fax. 0043 4852 69880-5

office(at)schindel-holz.at
www.schindel-holz.at

 

Öffnungszeiten:

Mo - Do: 08:00 - 17:00 Uhr
Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

Sozialökonomische Betriebe...

... sind auf den ersten Blick Betriebe wie jeder andere auch. Arbeitszeiten, Aufträge, Buchhaltung, Qualitätssicherung usw. sind selbstverständlicher Bestandteil des täglichen Arbeitsablaufes. Die Betriebe stellen Produkte her oder bieten Dienstleistungen zu Marktpreisen an.

Auf den zweiten Blick ist die Idee hinter der Gründung erkennbar: Die Wiedereingliederung von langzeitarbeitssuchenden, arbeitsmarktfernen und schwer vermittelbaren Menschen in den freien Arbeitsmarkt.

Ziel ist die Schaffung von Arbeitsplätzen. Durch die befristete Beschäftigung und eine gezielte persönliche und fachliche Qualifizierung soll der Übergang von der Arbeitslosigkeit in das reguläre Beschäftigungssystem ermöglicht bzw. erleichtert werden. Die Kosten für diesen zusätzlichen Aufwand werden teilweise durch Fördermittel finanziert, die restlichen Betriebskosten werden durch Verkaufserlöse erwirtschaftet. Die Betriebe sind nicht gewinnorientiert sondern investieren in eine nachhaltige Betriebsentwicklung.

 

Wir stellen uns der Herausforderung, wirtschaftliche und soziale Ziele zu verfolgen.